Logo Hochzeit-Spiele
Willkommen
Polterabend
Nach der Trauung
Agape
Nach der Agape
Tafel
Nach der Tafel
Mitternacht
Abschluss
Ablauf
Video-Hilfe
Presse-Info
Impressum
 
Nach der Tafel

Strumpfbandversteigerung

Dafür muss die Braut ihr Strumpfband  hergeben. Es wird unter den Hochzeitsgästen versteigert.  Zu diesem Zweck stellt sich die Braut auf einen Sessel, und der Bräutigam muss nur mit den Zähnen das Strumpfband unter dem Kleid der Braut hervorziehen. Seine Hände darf er nicht zu Hilfe nehmen.

Der Zeremonienmeister oder Moderator beginnt nun mit der Versteigerung. Die Versteigerungsschritte werden mit jeweils 10 Euro festgelegt und zwar in folgendem Ablauf. Gast eins zahlt 10 Euro, Gast zwei zahlt wieder nur 10 Euro und ist somit vorläufig der Inhaber des Strumpfbandes.  Zahlt nun ein weiterer Gast 10 Euro, ist er der neue vorläufige Besitzer des Strumpfbandes und so weiter, bis kein Angebot mehr abgegeben wird und der Moderator das Spiel beendet. Gewinner ist der letzte Bieter.

Die 10 Euro müssen immer sofort vom Zeremonienmeister in einem Hut eingesammelt werden. Der Zeremonienmeister muss mit flotten Sprüchen die Hochzeitsgesellschaft zum Mitsteigern animieren, und zum Schluss nochmals einen potenten Gast besonders für ein letztes Gebot motivieren. Es sollte zu späterer Stunde gespielt werden, wenn die Stimmung schon sehr gut oder aufgeheizt ist. Das ersteigerte Geld erhält das Brautpaar.

›› Drucken

›› zurück

 

 

 

Heirats-Antrag
Hochzeits-Hoppalas
Hochzeits-Lieder